Datenschutz im Jobcenter

Arbeitsuchende bzw. erwerbsfähige Hilfebedürftige erhalten beim Jobcenter Alb-Donau verschiedene Leistungen. Hierzu zählen Geldleistungen, die Ihren Lebensunterhalt sichern sowie Leistungen, die ihre Eingliederung in Arbeit zur Zielsetzung haben. Je nach individueller Situation können die Leistungen unterschiedlich hoch sein. Um Ihre Lebenssituation richtig beurteilen zu können, befragt Sie das Jobcenter Alb-Donau zu Ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Situation. Unser Ziel ist es, Sie umfassend und bestmöglich zu unterstützen.

Ihre Sozialdaten unterliegen dabei dem Sozialgeheimnis – so dürfen Ihre Daten beispielsweise nicht für andere Zwecke verwendet oder ohne Ihre Zustimmung oder Rechtsgrundlage an Dritte weitergegeben werden.

Was sind Sozialdaten?

Die von den Jobcentern erfragten Sozialdaten umfassen vor allem

  • Ihren beruflichen Werdegang (von der Schulausbildung bis zum Zeitpunkt der Antragstellung)
  • Ihre derzeitigen Lebensverhältnisse (familiäre Beziehungen, Wohnsituation, Einkommens- und Vermögensverhältnisse)

Diese Sozialdaten dienen dem Jobcenter als Beurteilungsgrundlage für Ihre persönlichen Lebensumstände und geben wichtige Anhaltspunkte für Ihre erfolgreiche Eingliederung in die Arbeitswelt.

Wie werden Ihre Sozialdaten geschützt?

Das Jobcenter Alb-Donau gibt Sozialdaten nicht an Dritte weiter, ohne dass eine gesetzliche Grundlage vorliegt oder Sie zuvor eingewilligt haben. Verantwortlich für den sachgerechten Umgang mit Ihren Sozialdaten sind die Jobcenter selbst.

Das Jobcenter Alb-Donau schützt Ihre Sozialdaten unter anderem durch:

  • die datenschutzrechtliche Ausbildung der Beschäftigten. Diese werden im Umgang mit Sozialdaten besonders angewiesen und datenschutzkonform geschult.
  • Darüber hinaus hat das Jobcenter Alb-Donau eine Datenschutzbeauftragte (hier verlinken zum Unterpunkt „Ansprechpartner“) bestellt. Sie unterstützt die Geschäftsführung bei der Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorschriften und steht gleichzeitig den Beschäftigten sowie den Kundinnen und Kunden als Ansprechpartner für Fragen zum Thema Datenschutz zur Verfügung.

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zum Datenschutz?

Ihre Ansprechpartnerin im Jobcenter Alb-Donau ist die behördliche Beauftragte für den Datenschutz:

Frau Csordás

Wilhelmstraße 22 89073 Ulm
Telefon: 0731 / 40018-406
Telefax: 0731 / 40018-124

E-Mail: Jobcenter-Alb-Donau.Datenschutz@jobcenter-ge.de

Sie ist mit den datenschutzrelevanten Prozessen im Jobcenter vertraut und unterstützt Sie gerne bei Ihren Anliegen und Fragen. Die Datenschutzbeauftragte handelt weisungsfrei und ist zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Sie können sich auch jederzeit mit Ihren Anliegen direkt an den Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (BfDI) wenden:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Service/Kontakt/kontakt_node.html

Welche Rechte haben Sie?

Die folgenden Informationen dienen der Transparenz, wie das Jobcenter Alb-Donau und die Bundesagentur für Arbeit mit personenbezogenen Daten ihrer Kundinnen und Kunden (Privatpersonen und Unternehmen) umgehen.

Der Schutz personenbezogener Daten genießt einen sehr hohen Stellenwert. Deshalb erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen – insbesondere mit den Regelungen der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union (DS-GVO) und des Sozialgesetzbuches (SGB).

Hier verlinken zur Datenschutzerklärung Jobcenter Alb-Donau

Weitergehende Informationen zum Datenschutz und Ihren Rechten finden Sie auf der Homepage des Bundesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (BfDI) unter https://www.bfdi.bund.de/DE/Home/home_node.html