Agentur für Arbeit Ulm

Jobcenter Alb-Donau

  • Asylbewerber/Geduldete mit Leistungen nach dem Asylbewerberleistungs-gesetz
    • (unbegleitete) minderjährige Flüchtlinge mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit (erhalten Leistungen nach SGB VIII Jugendhilfe bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres)
    • Erwachsene mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit
  • anerkannte Flüchtlinge (Bescheid des BAMF über die Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft liegt vor)
  • Anerkennung als Asylberechtigte
  • geduldete Personen wenn der Zeitpunkt der Entscheidung über die Aussetzung der Abschiebung 18 Monate in der Vergangenheit liegt (§ 25 Abs. 5 AufenthG)

 

Verfahren Antragstellung im Jobcenter

Der grundsätzliche Anspruch auf Arbeitslosengeld II liegt erst vor, nachdem der Anerkennungsbescheid des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sowie der Aufhebungsbescheid der Ausländerbehörde über die Asylbewerberleistungen zugegangen sind.

 

Um eine ununterbrochene Leistungsgewährung sicherzustellen sollte

unverzüglich nach Erhalt der beiden Bescheide die persönliche Vorsprache zur Antragstellung von Arbeitslosengeld II im Jobcenter erfolgen.

 

Um eine optimale Koordination der Vorsprachen zu ermöglichen ist eine vorherige Abstimmung der Vorsprache sinnvoll. Nutzen Sie bitte hierzu die hier aufgeführte E-Mail Adresse für die direkte Kommunikation mit uns:  

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Für die erste Vorsprache sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Anerkennungsbescheid des Bundesamtes für Migration
  • Aufhebungsbescheid Asylbewerberleistungen
  • Pass und ggf. Pass aller Familienmitglieder bzw. Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender mit Lichtbild oder ein entsprechendes Ersatzdokument bzw. mit Lichtbild versehene Bescheinigung
  • aktuelle Meldebestätigung der Gemeindeverwaltung für den/die Antragsteller und für alle Familienmitglieder
  • Lebenslauf mit genauen Daten der letzten 2 Jahre
  • aktuelle Bankverbindung
  • Mietvertrag (falls vorhanden)
  • Falls bereits eine Krankenkasse gewählt worden ist eine entsprechende Mitgliedsbescheinigung bzw. Krankenkassenkarte

Hierbei erhalten Sie dann die erforderlichen Antragsunterlagen mit entsprechenden Checklisten für die benötigten Nachweise und Belege. Außerdem werden die Daten sämtlicher Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft sowohl für den Leistungs- wie auch für den Vermittlungsbereich erfasst. Diese Vorgänge sind sehr zeitaufwändig, kalkulieren Sie hierzu bitte ca. 1 Stunde ein.

Weitere Informationen finden Sie unter:
Informationen zur Grundsicherung für Arbeitslose - Arbeitslosengeld II

Nachfolgend finden Sie Informationen zur Beratung und Unterstützung rund um das Thema „Flüchtlinge und Zuwanderung“

Links für den Alb-Donau-Kreis